Vorschlag der AfD-Fraktion in Darmstadt: Sammlung von Smartphones für Pflege- und Seniorenheime

Seit mehr als 3 Wochen sind nun Besuche in Altenheimen, Pflegeheimen und Hospizen verboten. Das ist schlimm für die alten und eventuell kranken Menschen, und es ist auch schlimm für ihre Angehörigen oder Freunde, die ihnen keinen Trost durch einen Besuch spenden können. Das Darmstädter Echo hat dankenswerterweise mehrfach darüber berichtet.

Jüngere Menschen, die wegen Corona oft ebenfalls zu Hause bleiben müssen, haben da einen großen Vorteil: Sie können die neue Technik der Videotelefonie ohne Probleme nutzen. Durch das lebendige Bild ist man sich viel näher als durch das altmodische Telefon. Und die Angehörigen können viel besser erkennen, wie es dem Heimbewohner wirklich geht. Aber alte Menschen haben oft kein Smartphone, mit dem man leicht über Anwendungen wie WhatsApp oder FaceTime ein Videotelefonat führen könnte.

Daher macht die AfD-Fraktion in Darmstadt folgenden Vorschlag zur Verbesserung der Situation in den Pflegeheimen, Hospizen und Seniorenheimen:

Die Stadt Darmstadt könnte öffentlich aufrufen zu einer Sammlung von gespendeten, älteren Smartphones. Denn sehr viele jüngere Menschen haben häufig ein solches Smartphone, das sie nicht mehr benutzen, weil es mittlerweile besonders leistungsfähige neue Smartphones gibt. Aber die älteren liegen nur noch zu Hause herum, obgleich man sie noch für Videotelefonate benutzen könnte.

Wenn die Stadt zu einer solchen Sammlung und Spende älterer Smartphones aufrufen würde, so könnten die vielen Senioren, die kein Smartphone haben, per kleinem täglichem Video-Chat lebendigen Kontakt mit ihren Angehörigen halten. Eine Pflegerin oder ein Pfleger wurde einfach die Nummer der Angehörigen wählen, das Handy auf den Tisch oder aufs Bett legen – und der ältere oder kranke Mensch könnte jeden Tag einmal ausführlich mit seinen Angehörigen sprechen und sie oder ihn dabei sehen.

Schreiben Sie uns bitte, liebe Leser, was sie von diesem Vorschlag halten, und ob sie eventuell ein solches Smartphone spenden könnten.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit erkenne ich die Datenschutz-Bestimmungen an.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.