Die Kriminalität in muslimischen Parallelgesellschaften

Die Rezensionen zum Buch Richter ohne Gesetz von Joachim Wagner zeigen: Gesetzlosigkeit von Muslimen gibt es nicht nur im schwerkriminellen Milieu der Clans, sondern z. B. auch bereits an vielen deutschen Schulen und in der islamischen Scharia-Paralleljustiz.

Hier der Link zu dem genannten Buch auf Amazon. Vielleicht wollen Sie, lieber Leser, ja mal eine der Rezensionen dazu lesen, damit sie von anderen erfahren, dass das alles leider wahr ist.

https://www.amazon.de/Richter-ohne-Gesetz-Paralleljustiz-Rechtsstaat/dp/3430201276

Kriminalität und Gewalt auch in Schulen

Hier als Ausschnitt zwei hoch bewertete Rezensionen: Eine von 2018 und eine schon von 2014, dem Jahr vor der großen islamischen Einwanderung. Diese zeigt: Bisher ist fast nichts geschehen gegen diese Formen der Kriminalität!

VonWarwuschelam 10. April 2018

„Joachim Wagner greift Themen auf, die in der breiten Öffentlichkeit weitestgehend unbekannt sind. Seit 2 Jahren unterrichte ich als pensionierte Berufsschullehrerin überwiegend unbegleitete jugendliche Asylbewerber, die bis auf wenige Ausnahme keinerlei Bereitschaft zeigen, sich durch regelmäßigen Schulbesuch und Mitarbeit zu integrieren. Die durchschnittliche Fehlquote liegt bei 80%. Wie auch von Wagner geschildert, wird das Recht, hier das Schulrecht und die Schuldordnung von den Asylbewerbern in keinster Weise anerkannt. Dagegen setzen die jeweiligen Vereinigungen des Herkunftslandes (Kurden, Afghanen, Iraker, Syrer usw.), zu denen die Schüler gehen, den Verhaltenskodex fest. Oben an stehen muslimische Normen des Korans.

Darüber hinaus werden Tipps gegeben, dass Jugendliche zum Beispiel durch eine Einlieferung in die Jugendpsychiatrie den Familiennachzug beschleunigen könnten usw. Es ist für die Schüler selbstverständlich, dass an muslimischen Feiertagen die Schule ausfällt. Väter verkuppeln ihre minderjährigen Töchter an Landsleute. Brüder und Ehemänner verbieten den jeweiligen Frauen den Schulbesuch. Mädchen werden- wie Lehrerinnen – despektierlich behandelt, die Anweisungen letzterer provokativ missachtet, weil sie erstens von einer Frau und zweitens aus dem Mund einer Ungläubigen kommen, vor allem aber erlaubt der Koran mit der TAQYA ausdrücklich, Andersgläubige anzulügen und zu täuschen, wenn es dem Muslim nutzt. Die Angaben gegenüber den Lehrern, zum Beispiel zum Anlass des wieder einmal unentschuldigten Fehlens, entsprechen häufig nicht der Wahrheit. Aber, und hier ist die Parallele des von Wolf geschilderten Sozialversicherungsbetrugs der 2. bis 3. – nur vom Imam getrauten – Ehefrau, die bei der Agentur für Arbeit angibt, den Vater ihrer Kinder nicht zu kennen und allein erziehende Mutter zu sein. Und so fließen je nach Kinderzahl mehrere Tausend Euro für Wohnen, Arbeitslosengeld II und ein Extrazuschlag für das Alleinerziehen. Meine Schüler kennen alle Möglichkeiten der Finanzierung über das Jugendamt und zwar vom labtop bis zu den Nachhilfestunden sowie den Sportklamotten oder der Finanzierung einer eigenen Wohnung. Hier entwickeln sie sehr viel Kreativität und Erfindungsreichtum“.

 

Nur die Spitze des Eisberges

Vonelbl139am 3. Januar 2014

Wohl kaum unbemerkt, da im Verborgenen – wohl eher aus politischer Korrektheit, deren Ursache in Feigheit vor den zu erwartenden Folgen zu verorten ist, etabliert sich im gesamten Lande – speziell in den Ballungsgebieten der Großstädte eine parallele Gesellschaft, die mit der einheimischen in Konflikt geraten wird, wenn sie erst die nötige Einflußkraft erreicht hat.
Von den Anfängen, denen man wehren sollte, handelt das Buch von Joachim WAGNER.
Der Autor hat nach gewissenhafter Recherche mit professioneller Nüchternheit die Existenz einer Parallel-Gesellschaft beschrieben, von der ‚Otto Normalverbraucher‘ keinen blassen Schimmer hat, ein Bürger mit gesundem Menschenverstand ernstlich beunruhigt ist und die Verantwortungsträger des Staates konsequent gegensteuern sollten.
Wie beschrieben wird diese sich im Untergrund formierende Einflußkraft fremdgesetzlicher Gerichtsbarkeit leichtsinnig unterschätzt und nicht, wie es sein sollte, bereits bei dem Versuch, sich zu etablieren, unterbunden.
In einem Staat kann nur das Gesetz herrschen, welches auf die Gesellschaft dieses Staates zugeschnitten ist und somit dessen Werte-System entspricht.
Es ist nicht nur töricht, sondern gefährlich, fremde, ja entgegenwirkende Rechtsnormen implementieren zu wollen, da diese unabsehbare Konflikte herbeiführen können.
Auch wenn des Autoren Recherche sehr gewissenhaft ist – kann man davon ausgehen, dass er lediglich einen Blick die Spitze des Eisberges werfen konnte, denn „man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht.“
Fünf Sterne für dieses alarmierende Buch.

—————————–

Hier noch ein Hinweis auf das neueste, ebenfalls islamkritische Buch des Autors Joachim Wagner, der früher in der ARD als Leiter der Panorama-Redaktion als eher linker Journalist galt: Die Macht der Moschee – scheitert die Integration am Islam?
Er fürchtet, dass das passieren wird. Hier ein Ausschnitt aus dem Klappentext:

„Der bekannte TV-Journalist Joachim Wagner kommt in seinem brisanten Buch »Die Macht der Moschee« zu dem Ergebnis, dass die kulturelle Integration in die deutsche Staats- und Gesellschaftsordnung bei der Mehrheit der Muslime gescheitert ist. Die Politik hat die tiefe Verwurzelung vieler Muslime im Islam und der von ihm geprägten Kultur unterschätzt. Angst vor islamistischem Terrorismus und der Fremdheit des Islam mindern die Integrationsbereitschaft der deutschen Zivilgesellschaft. Die Schule, die wichtigste Integrationsagentur, ist mit dem Mehr-Fronten-Kampf Integration, EU-Binnenwanderung und Inklusion überfordert. Ohne eine radikale Umsteuerung der Zuwanderungspolitik wird sich die Kluft zwischen Muslimen und Nichtmuslimen vertiefen und die Gefahr sozialer und kultureller Konflikte steigen.“

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.